Schenke nicht Glauben den Worten, ohne sie geprüft zu haben,
und nimm erst Partei, nachdem Du wohl überlegt hast.

Konfuzius

Wie sind wir auf Aloe Vera aufmerksam geworden?
Warum Aloe Vera?

Antworten möchten wir hier aufzeigen!
Aufmerksam geworden bin ich durch einen Bericht beim Kopp Verlag. Hier wurde von Mike Adams berichtet, der auch einen Artikel über Aloe Vera, dessen Wirkung, Zubereitung und Erfolg in einem sehr interessanten Artikel zusammenfasste.
Ich habe auszugsweise, mit freundlicher Unterstützung vom Kopp Verlag, einen Anfang des Artikels und eine Verlinkung auf die Seite mit dem vollständigen Bericht hier zusammengefasst.

Die Wunderpflanze Aloe Vera: Ein natürliches Mittel bei Krebs, hohem Cholesterinspiegel, Diabetes, Entzündung, Reizdarmsyndrom und vielen anderen Krankheiten und Beschwerden von Mike Adams machten mich neugierig auf den „Stoff“ Aloe Vera.

… warum ich Aloe Vera für mich entdeckte

Dazu kurz der Hintergrund – wir waren zur Kur in Bad Elster und lernten dort jemanden kennen, der das Produkt vertreibt.
Wie es so ist, kommt am Abend und in der Freizeit meistens Gesprächsstoff sämtlicher Kategorien auf den Tisch. So auch das Thema Aloe Vera, worüber ich gelesen hatte – und Krankheiten der verschiedensten Art mit natürlichen Behandlungsmethoden.  
Was könnte ich tun um mein Leid und meine Beeinträchtigung in den Griff zu bekommen – ohne die chemischen Medikamente nehmen zu müssen? Es kam das Thema Aloe Vera. Nachdem viele Fragen und Antworten besprochen worden sind, probierte ich die Trinkkur mit dem Aloe aus. Zuerst schon etwas seltsam, einen Saft in Gel-form zu trinken.
Und, schon nach ein paar Tagen merkte ich, wie mein Blutzuckerspiegel sank und auch konstant geblieben ist. Magen- und Darmprobleme lösten sich in Wohlgefallen auf. Aber das ist meine ganz persönliche Erfahrung!
Auch Hautprobleme lassen sich mit Aloe Vera sehr gut in den Griff bekommen. Gerade für mich als Diabetiker ist die Heilung der Haut leider ein Problem – es dauert länger. Mit dem Konzentrat heilen bei mir die Wunden schneller.
Wie aus dem Bericht zu lesen ist, muss eines ganz klar gesagt werden: Es ist die Regelmäßigkeit der Anwendung, mit der Krankheit leben und verstehen, was der Körper benötigt und Pharmaprodukte gehören (nur bedingt) nicht dazu. Nach kurzer Zeit habe ich angefangen weitere Bücher zum Thema Aloe Vera und andere Naturprodukte zu lesen. Auch die Bücher von Dr. med. Debé, Michael Peuser, Jutta Oppermann und andere gehörten dazu.
Es gibt viel mehr über die Produktpalette zu berichten, als hier Platz ist. Daher kann und möchte ich meine / unsere Erfahrungen gerne weitergeben.

Den eines ist unbezahlbar – unsere Gesundheit! Und um die Gesundheit lange und erfolgreich  nutzen zu können, sollten wir dem Körper, wo es nur geht, etwas gutes tun!
Rufen Sie mich an oder mailen Sie mir – wir machen einen Termin und können alles weitere besprechen.